Wenn’s mal wieder drunter und drüber geht

Wenn’s mal wieder drunter und drüber geht- vielleicht hilfreich:

Gelassenheit hat mit ‚lassen‘ zu tun – es zu lassen, seine Zeit und Energie auf Dinge zu verwenden, die man sowieso nicht ärgen kann. Gelassenheit ist eine innere Einstellung, die uns vor allem in schwierigen Situationen dabei hilft, die Fassung zu bewahren. Daher ist Gelassenheit auch eine der wichtigsten Strategien im Umgang mit Stress.
Die Folgenden fragen helfen dir, stressige Situationen entspannter zu meistern. Am besten bewahrst du sie dort auf, wo du sie schnell findest und dir vor Augen führen kannst!

– Was genau ist an dieser Situation so stressig, so ärgerlich oder bedrohlich?
– Was hat die Angelegenheit mit mir zu tun?
– Wie würde ein Außenstehender (z. B. mein bester Freund) die Situation beurteilen?
– Welchen Einfluss habe ich auf die Situation? Kann ich sie ändern?
– Wie wichtig ist die Angelegenheit wirklich?
– Wie werde ich in einer Woche, einem Monat oder in einem Jahr über diesen Vorfall denken? Wie in zehn Jahren?
– Was ist das Schlimmste, das passieren könnte? Wie wahrscheinlich ist das ?
– Welche positiven Seiten könnte diese Situation im Nachhinein haben?

Ein Impuls für mehr Gelassenheit
(aus ‚Der kleine Taschencoach – Impulse für ein gutes Leben‘ von Iris Seidenstricker)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.